Niko Griesert (30) hat bei Der Bachelor gleich mehrere Frauenherzen gebrochen. Eigentlich standen Michelle Gwozdz und Stephie Stark (25) als Finalistinnen fest, als dem TV-Junggesellen klar wurde, dass er der Drittplatzierten Michèle de Roos noch eine Chance geben will. Kurzerhand nahm sie Stephies Platz ein, um sich bei der letzten Entscheidung erneut einen Korb zu holen. Gewinnerin Mimi bekam kurz nach dem Finale ebenfalls eine Abfuhr. Niko hinterließ also ein heilloses Durcheinander. Einiges bereut er heute zutiefst...

Im RTL-Interview mit Frauke Ludowig (57) gab der Osnabrücker zu, viele Fehler gemacht zu haben – unter anderem der nachträgliche Exit von Stephie sei ihr gegenüber nicht fair gewesen. "Das tut mir unglaublich leid – auch, dass ich Michèle zweimal habe gehen lassen", reflektierte er sein Verhalten. Dass er Mimi nach der letzten Rose nicht die Sicherheit geben konnte, dass sich aus ihnen ein richtiges Paar entwickeln könnte, listete er ebenfalls als einen seiner größeren Fauxpas auf.

Zwei der drei genannten Damen sind wohl bereit, Niko zu verzeihen. Stephie verriet im Interview mit Promiflash, dass der 30-Jährige in ihren Augen trotz allem ein "guter Bachelor" war. Und mit Michèle hat er heute sogar wieder regelmäßig Kontakt. Die beiden haben sich erst vor Kurzem in Köln getroffen und er kündigte an, auch zukünftig auf die Beauty zuzugehen.

Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNow.

Michelle Gwozdz und Niko Griesert beim Bachelor
TVNow
Michelle Gwozdz und Niko Griesert beim Bachelor
Michèle de Roos bei einem Bachelor-Einzeldate mit Niko Griesert
TVNow
Michèle de Roos bei einem Bachelor-Einzeldate mit Niko Griesert
Niko Griesert und Stephie Stark bei "Der Bachelor"
TVNow
Niko Griesert und Stephie Stark bei "Der Bachelor"
Seid ihr überrascht, dass Niko Reue zeigt?628 Stimmen
452
Nein, man hat gemerkt, wie sehr ihn das alles mitnimmt.
176
Ja, schon ein wenig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de