Die Künstler müssen nicht in einer leeren Arena performen! Vom 18. bis 22. Mai ist es endlich wieder so weit: Dann findet der Eurovision Song Contest in Rotterdam statt, nachdem er vergangenes Jahr aufgrund der anhaltenden Gesundheitskrise ausfallen musste. Und so langsam nimmt das Event Form an. Bereits Anfang März wurde das Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll vorgestellt. Jetzt wurde außerdem bekannt gegeben: Bei dem Musikwettbewerb soll Publikum erlaubt werden!

Wie t-online berichtet, teilten das nun die Organisatoren mit. So hat die niederländische Regierung den ESC 2021 zu einem Testfall erklärt und will bei den insgesamt neun Shows prüfen, in welchem Rahmen solche Großereignisse mit Publikum sicher durchgeführt werden können. Bedingung dafür, dass man an der Veranstaltung teilnehmen darf, sei ein negativer Test. Außerdem soll nur die Hälfte der verfügbaren Plätze belegt werden – also knapp 3.500 Zuschauer. Die endgültige Entscheidung, ob das Event wirklich mit Publikum umgesetzt werden kann, soll aber erst Ende April fallen.

Aber wer tritt eigentlich für Deutschland an? Im vergangenen Jahr hätte Ben Dolic mit dem Song "Violent Thing" auftreten sollen – doch wie der Sänger bereits verkündete, verzichtet er dieses Jahr auf seine Teilnahme. Stattdessen wird Jendrik Sigwart (26) beim ESC 2021 sein Lied "I Don't Feel Hate" zum Besten geben.

Die Eurovision-Song-Contest-Party in Hamburg, 2013
Public Address / ActionPress
Die Eurovision-Song-Contest-Party in Hamburg, 2013
Die Gewinner des ersten Halbfinales des Eurovision Song Contest 2019
Getty Images
Die Gewinner des ersten Halbfinales des Eurovision Song Contest 2019
Jendrik Sigwart vertritt Deutschland beim ESC 2021
NDR
Jendrik Sigwart vertritt Deutschland beim ESC 2021
Wie findet ihr es, dass der ESC mit Publikum stattfindet?80 Stimmen
51
Das ist klasse!
29
Das ist schon ziemlich waghalsig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de