Anzeige
Promiflash Logo
Bestätigt: Der ESC findet 2023 in Großbritannien statt!Getty ImagesZur Bildergalerie

Bestätigt: Der ESC findet 2023 in Großbritannien statt!

25. Juli 2022, 12:02 - Kaja W.

Jetzt steht fest, wo der Eurovision Song Contest im kommenden Jahr stattfinden wird. In diesem Jahr durfte sich die ukrainische Band Kalush Orchestra über den Sieg der beliebten europäischen Gesangsshow freuen. Doch bereits wenige Monate später wurde bekannt gegeben, dass der Wettbewerb nicht wie gewohnt im Gewinnerland stattfinden wird. Grund hierfür sei der andauernde Krieg. Nun wurde offiziell verkündet, dass Großbritannien den ESC 2023 austragen darf.

Wie Deadline berichtet, gab der Generaldirektor der BBC, Tim Davie, vor wenigen Minuten bekannt, dass das Vereinigte Königreich im kommenden Jahr der Gastgeber des ESCs sein wird. Da Sam Ryder bei der letzten Ausstrahlung den zweiten Platz belegt hatte, werde Großbritannien nun die Ehre zuteil, den Wettkampf auszutragen. Er fuhr fort, dass er es jedoch sehr bedauere, dass "unsere Kollegen und Freunde in der Ukraine nicht in der Lage sind, den Eurovision Song Contest 2023 auszurichten". Die Suche nach einer Partnerstadt habe außerdem bereits begonnen.

Im vergangenen Mai hatte sich Kalush Orchestra bis an die Spitze der ESC-Rangliste kämpfen können. Unglaubliche 631 Punkte hatte die Band erhalten – die meisten davon vom Publikum. Statt sich die Trophäe in Form eines Mikrofons danach in eine Vitrine zu stellen, hatten die Ukrainer ihren Preis im Netz allerdings versteigert.

Getty Images
Kalush Orchestra beim ESC 2022
Getty Images
Sam Ryder im Mai 2022
Getty Images
Kalush Orchestra mit der ESC-Trophäe
Hättet ihr gedacht, dass Großbritannien den ESC 2023 austragen darf?501 Stimmen
438
Ja, als Zweitplatzierter ist das nur gerecht, finde ich.
63
Nein, das hat mich schon überrascht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de