Es braucht eben auch eine gewisse Zeit, eh man sich an Reichtum gewöhnt hat. Zumindest ist das der Fall bei der schottischen Sängerin Susan Boyle (49). Die Gewinnerin von Britain's Got Talent, dem Äquivalent zur deutschen Show Das Supertalent , weiß nicht was sie mit dem ganzen Geld anfangen soll.

Nachdem sie 2009 ihr erstes Album „I Dreamed A Dream“ veröffentlicht hatte, bekam sie einen 8 Millionen Dollar Scheck, aber man muss sich auch daran gewöhnen, ein Millionär zu sein. Die einst unscheinbare Boyle ist seit der Show zu einem internationalen Star geworden. Sie selbst sagt, dass sie sich vor allem äußerlich zum Positiven geändert habe. Trotzdem habe sie nicht den Boden unter den Füßen verloren. Von dem Geld hat sie sich als erstes ein Haus gekauft, das alte jedoch aus persönlichen und emotionalen Gründen behalten, da es ihrer Mutter gehörte.

Susan Boyle hat der ganzen Welt bewiesen, dass man nicht unbedingt als schöner Schwan auf die Welt kommen muss, um erfolgreich zu sein, man kann sich auch erst zu einem entwickeln. Ihre Bodenständigkeit, Authentizität und natürlich ihr Talent haben sie zu dem Star gemacht, der sie ist.

Susan Boyle bei einem Auftritt in Glasgow, 2014
Getty Images
Susan Boyle bei einem Auftritt in Glasgow, 2014
Susan Boyle, Sängerin
Gregg DeGuire/Getty Images
Susan Boyle, Sängerin
Susan Boyle, Musikerin
Getty Images
Susan Boyle, Musikerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de