Die Dschungelbewohner haben mehrheitlich entschieden: Peer Kusmagk (35) sollte zur „härtesten Dschungelprüfung aller Zeiten“ an- und somit in Sarahs (24) Fußstapfen treten. In acht Minuten musste er sich durch ein enges Tunnelsystem bewegen, dabei Wände durchbrechen und die zehn versteckten Sterne finden. Doch so einfach „ab durch die Wand“, wie er sich das vielleicht vorgestellt hat, war es dann doch nicht...

„Peer, du sollst dir selber ein Bild davon machen, was die härteste Prüfung aller Zeiten ist“, begrüßten Sonja (42) und Dirk (49) den mutigen Gladiator, der sich in die Höhle der Krabbeltiere wagte. Weil die Zeit begrenzt war, legte Peer auch sofort los, schlug die erste Wand nieder und fand auf den ersten Metern sofort einen Stern. Auch der zweite Stern ließ nicht lange auf sich warten, doch mit ihm bekam Peer es im Dunkeln auch mit einer Kakerlakenlawine zu tun. Vor Schreck rutschte er in ein Wasserbecken, wo sich der dritte Stern befand, den Peer sich auch sofort ertauchte.

Danach ging es aber schon weiter in ein Rohr voller Ratten, doch auch hier fand Peer schnell das nächste Objekt seiner Begierde. Bis hierhin lief noch alles glatt, doch als er nach dem nächsten Stern griff, landete eine Ladung Schleim auf ihm und er rutschte Sonja und Dirk aus der Höhle vor die Füße – dabei hätte er noch ganze zwei Minuten Zeit gehabt. Ganze fünf Sterne hatte er unterwegs liegen gelassen und war selbst ganz erstaunt, dass er schon am Ende des Tunnels angelangt war.

Seine bescheidene Leistung, versuchte Peer so zu erklären: „Ich habe mich extra beeilt, weil ich weiß, dass meine Gäste im Restaurant zugucken und da wollte ich sie nicht so lange ablenken.“ Sonja kann sich daraufhin einen zynischen Kommentar nicht verkneifen: „Ach so, also ein fünf Sterne Restaurant!“ Doch im Nachhinein war er wohl selbst nicht gerade stolz auf sich, auch wenn er seinen hungrigen Mitbewohnern die Sache witzig unterbreitet: „Ich habe gedacht, wenn wir jetzt jeder eine volle Mahlzeit kriegen, bekommen wir Probleme mit dem Magen. Deshalb habe ich fünf Sterne mitgebracht, damit wir jeder eine halbe Mahlzeit bekommen."

Immerhin hat Peer fürs Abendessen somit ein halbes Krokodil und einen Kürbis erspielt, auch wenn er jetzt einsehen muss, dass es die Prüfung wohl doch in sich hatte. Ob ihn der Ehrgeiz jetzt gepackt hat und er auch zur nächsten Prüfung antreten wird? Wir sind gespannt.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Aus den Buschbränden gerettetes Känguru in Australien
Getty Images
Aus den Buschbränden gerettetes Känguru in Australien


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de