Heute Abend hieß es zum letzten Mal: Zur Dschungelprüfung antreten muss...jeder. Denn alle drei Finalisten waren dafür zuständig, dass was Ordentliches zu beißen auf den Tisch kam. Es ging um ein leckeres Drei-Gänge-Menü, bei dem jeder Camper für einen Gang zuständig war. Das heißt, alle hatten ihre ganz eigene Prüfung zu bestreiten, bei der sie jeweils fünf Sterne holen konnten. Die ersten drei sorgten dafür, dass drei Gerichte auf dem Tisch stehen, Stern 4 stand für ein Getränk und der Letzte bescherte dem jeweiligen Star eine Extra-Überraschung.

Während Thomas (33) mit „Das Ziel“ für die Vorspeise verantwortlich war, sorgte Katy (48) mit „Der Weg“ für's Hauptgericht. Peer (35) kümmerte sich mit „Der Wille“ ums Dessert. Sollte die Schauspielerin vor ihre Prüfung noch Hunger gehabt haben, dürfte der spätestens beim ersten Ekel-Gericht verflogen sein. Besonders heikel, ihr wurden leckere europäische Gerichte vorgesetzt, die sie allerdings, um einen Stern zu ergattern, ablehnen und dafür das australische Pedant essen musste. Zuerst gab es ein leckeres Omelett mit Käse und Tomaten. „Oh Gott seid ihr gemein. Natürlich esse ich das nicht“, erklärt Katy bestimmt. Stattdessen wurde ihr ein gegorenes Entenei vorgesetzt. Sie begann die schwarze, glibbrige Masse zu schälen und würgte das Ei runter. Doch es war einfach zu ekelhaft und so erbrach sie sich im Busch.

Zwar war der erste Stern verloren, doch tapfer setzte sie sich wieder an den Tisch. Als ihr Spaghetti Bolognese unter die Nase gesetzt wurden, schwante ihr nichts Gutes: „Scheiße, es gibt Würmer.“ So war es dann auch. Auf einer Gabel schlängelten sich lebendige Tiere, von denen sie eins herunterschluckte, das auch, Gott sei Dank, unten blieb. Statt einer Bratwurst gab es anschließend Hirschpenis, an dem der „Hinter Gittern“-Star ganz schön zu knabbern hatte: "Ich find es blöd, dass der Hirsch son langen Penis hat, da braucht man und braucht man. Es ist so lang, das Ding." Eine leckere Bloody Mary schlug sie aus, kippte stattdessen warmes Kamelblut. Doch beim letzten Gericht wurde es ihr dann doch zu ekelhaft. Als die Lammkoteletts durch einen Lamm-Schädel ersetzt wurden, aus dem sie das Hirn löffeln sollte, erklärte sie: „Ich möchte dieses Hirn nicht essen! Oder soll ich es mal probieren?“ Nach einem kleinen Happen schob sie den Schädel allerdings beiseite.

Bilanz ihrer Prüfung: Sie erarbeitete drei Sterne und somit für jeden einen Hauptgang. Na, wenn das mal nichts ist! Ob sie nach ihrer Ekel-Prüfung das Menü überhaupt noch genießen konnte?

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de