Rihanna (23) würde ja inzwischen niemand mehr in der Kategorie „Teenie-Star“ verorten, dafür hat sie sich in den letzten Jahren wohl zu sehr emanzipiert und sich von ihrem einstigen Saubermädchen-Image distanziert. Jetzt verriet sie aber, dass sie nicht nur gern mal schmutzig daherredet, sondern auch im Bett auf ziemlich pikante Praktiken steht.

Dem Rolling Stone Magazine steckte sie: „Ich glaube, ich bin etwas masochistisch veranlagt. Ich liebe es, mich wie das Mädchen von jemandem zu fühlen.“ Und nicht nur das: „Ich liebe es, verschnürt und gehauen zu werden. Ich lasse mich gern auspeitschen. Und es lustig, dass ich mich darum schere. Aber ich bevorzuge Spontanität. Peitschen und Ketten sind so etwas Geplantes... Du musst aufhören und erstmal nach der Peitsche suchen. Ich mag es lieber, wenn sie ihre Hände nehmen.“

Ob ihre Bondage-und S/M-Vorlieben lediglich ein PR-Gag sind, um ihren neuen Song „S&M“ zu promoten? Vielleicht – ein bitterer Beigeschmack bleibt jedoch trotzdem, angesichts der Tatsache, dass sie vor einigen Jahren von ihrem damaligen Freund Chris Brown (21) im Streit böse geschlagen worden ist. Anscheinend ist sie aber nicht immer so eine starke Persönlichkeit, wie sie der Öffentlichkeit weismachen will, wenn sie im Bett gern einmal die Verletzliche spielt.

Katy Perry und Rihanna im Juli 2009
Amy Sussman/Getty Images for The Griffin
Katy Perry und Rihanna im Juli 2009
Rihanna bei einer GPE-Konferenz in Dakar
Philippe Wojazer / AFP / Getty Images
Rihanna bei einer GPE-Konferenz in Dakar
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de