Beim Glastonbury Festival, einem der größten und beliebtesten Festivals Großbritanniens, ist es zu einem Todesfall gekommen. Auf einem Dixi-Klo im VIP-Bereich wurde ein toter Mann gefunden.

Gegen 9 Uhr morgens fand die Polizei den leblosen Mann, der später als Christopher Shale identifiziert wurde. Es handelt sich dabei um den Vorsitzenden der West Oxfordshire Conservative Association, eine Vereinigung, die den Premierminister Großbritanniens, David Cameron (44), unterstützt.

Bislang gibt es seitens der Polizei bewusst kein offizielles Statement zur Todesursache, um die Familie zu schützen, obwohl der Festivalleitung mitgeteilt worden sein soll, dass Shale Selbstmord begangen habe. Andere sprechen allerdings von einem Herzinfarkt, der den Mann auf dem Festival überraschte. Trotz des tragischen Zwischenfalls geht das Festival jedoch heute planmäßig zu Ende, nachdem knapp 180.000 Menschen seit Mittwoch bei Musik, Kunst und leider auch ordentlich Regen und Matsch feierten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de