An diesem Wochenende gab es nicht nur fröhliche Meldungen , auch einige traurige Nachrichten müssen verkündet werden. So nahm sich der „Top Gun“-Regisseur Tony Scott (†68) gestern das Leben und eine andere Ikone erlag am Samstag einem Nervenleiden: Scott McKenzie (†73).

Mc Kenzie, der mit bürgerlichem Namen Philip Blondheim hieß, wurde vor allem durch seinen Welthit „San Francisco“ bekannt. Dieser Song hielt sich einst wochenlang in den Singlecharts und war aus der damaligen Hippie-Generation nicht wegzudenken. Seit 2010 jedoch versuchte er mit seiner schlimmen Krankheit, die unter anderem zu Lähmungserscheinungen führt, zu leben. Nun war er gerade von einem zweiwöchigem, Krankenhausaufenthalt zurückgekehrt, als er der Krankheit erlag. Freunde verkündeten den Tod des Sängers auf dessen Homepage: „Mit tiefer Trauer müssen wir verkünden, dass Scott McKenzie am 18. August 2012 gestorben ist. Scott war in letzter Zeit sehr krank gewesen und starb nach zwei Wochen Krankenhausaufenthalt in seinem Heim in Los Angeles. Wir betreiben diese Website seit 15 Jahren mit viel Freude, doch kein Update ist uns je so schwer gefallen wie die Verkündung dieser Nachricht. Auf Wiedersehen, unser geliebter, wunderbarer Freund, Gary und Raylene Hartman.“ Wir drücken den Angehörigen und Freunden des Verstorbenen unser herzliches Beileid aus!

ActionPress/ REX FEATURES LTD.
FayesVision/WENN.com
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de