Es gestern wurde bekannt, dass Tony Scott (†68) verstarb. Der „Top Gun“-Regisseur sprang am Sonntag von einer Brücke in Los Angeles. Nachdem diese traurige Nachricht die Runde machte, versuchten alle, die Beweggründe für seinen Selbstmord nachzuvollziehen. Was hatte ihn zu diesem fatalen Schritt getrieben? Ersten berichten zufolge wurde spekuliert, dass er unter einem Hirntumor litt, der inoperabel war, weshalb er keinen Ausweg mehr aus seinem Leid sah. Doch seine Angehörigen dementierten jetzt diese Gerüchte.

Sei Frau Donna sagte gegenüber TMZ, dass die Behauptungen „absolut falsch“ seien. Ihr Mann hätte sich nicht aus Verzweiflung über einen Tumor in den Tod gestürzt. Erste Untersuchungen scheinen dieses Statement zu unterstützen, denn bislang fanden die Ärzte angeblich keine bösartigen Wucherungen. Allerdings ist die offizielle Autopsie noch nicht abgeschlossen, weshalb man zu diesem Zeitpunkt noch keine endgültige Aussage treffen kann.

WENN
FayesVision/WENN.com
FayesVision/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de