Terry Richardson (47) hat es geschafft: Er ist ein Star. Allerdings singt er nicht, ist kein Hollywood-Schauspieler und auch kein Designer. Terry Richardson ist Fotograf.

Schon in der High School hat er angefangen Fotos zu machen, seitdem hat er es weit gebracht. Mit ihm shooten zu dürfen ist für viele Celebrities wie ein Hauptgewinn im Lotto. Seine Bilder sind kontrovers diskutiert, intensiv und sie sind echt. Weil seine Fotos immer das gewisse Etwas haben, wurde er schon von der Vogue, GQ, Rolling Stone, Vanity Fair und Vice gebucht. Designer wie Tom Ford (51), Marc Jacobs (50) oder das Label Yves Saint Laurent wollen, dass er ihre Klamotten in Szene setzt. Selbst Barack Obama (52) lachte so breit für Terry in die Kamera, dass man sein Lachen beinahe hören kann.

Auf die Frage, wen er schon alles fotografiert hat, kann man gleich die Gegenfrage stellen, wen hat er eigentlich nicht fotografiert? A-Promis wie Beyoncé (31), James Franco (35), Ben Stiller (47), Lady GaGa (27), Selena Gomez (21) und Kate Moss (39) geben sich bei Terry die Klinke in die Hand. Auch Topmodel Cara Delevingne (20) ist es nicht zu doof, für Terrys Instagram-Privatalbum den charakteristischen Daumen nach oben zu zeigen.

Am 14. August wird der New Yorker 48 Jahre alt und schmeißt sicher eine eskalierende Party mit vielen Promi-Freunden und ehemaligen Foto-Motiven.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de