Gestern vor zehn Jahren endete die berühmteste Zaubershow der Welt durch ein sehr tragisches Unglück: Roy vom Magier-Duo Siegfried und Roy wurde von seinem Weißen Tiger Montecore schwer verletzt. Seitdem ist er teilweise gelähmt. Die beiden Künstler mussten daraufhin ihre aktive Bühnen-Karriere beenden.

Vox nahm das tragische Jubiläum zum Anlass, am gestrigen Tag der Deutschen Einheit eine dreistündige Dokumentation über das Leben und die Karriere des Zauber-Paares auszustrahlen. Das Zuschauerinteresse war groß. Über zwei Millionen Menschen verfolgten die Sendung. Der Sender erreichte damit einen überzeugenden Marktanteil von insgesamt 7,2 Prozent. Bei den jungen Zuschauern waren es sogar starke 10,4 Prozent, wie Quotenmeter.de mitteilt. Für Vox sind das sehr gute Werte.

Siegfried und Roy bewegen die Deutschen trotz zehn Jahren Rückzugs aus der Show-Branche also immer noch. Zum Erfolg der Sendung trugen aber sicherlich auch Thomas Gottschalk (63) als Moderator sowie Weggefährten wie Celine Dion (45), Bill Clinton (67) und Heino (74) bei, die in der Doku Kommentare abgaben.

Für die Dreharbeiten zu "Die Siegfried-und-Roy-Story" verletzte sich Roy übrigens kürzlich erneut durch ein Tier. Bei dem Ritt auf einem Pferd verlor er die Kontrolle und stürzte. Rippenbrüche und Prellungen waren die Folge. Wir wünschen gute Besserung!

Siegfried und RoyWENN
Siegfried und Roy
Siegfried und RoyDJDM/WENN.com
Siegfried und Roy
Thomas GottschalkRTL / Stephan Pick
Thomas Gottschalk


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de