Er war der Verfasser zahlreicher schriftstellerischer Werke wie "Keiner stirbt", "Mein Bahnofsviertel" oder "Vor den Abendnachrichten" und in seiner Branche hochgeachtet. In seiner Autoren-Karriere, die mit Veröffentlichungen in den 1980ern begann, wurde der Autor Peter Kurzeck mit Ehrungen und Auszeichnungen überhäuft. So erhielt er den Alfred-Döblin-Preis genauso wie den Joseph-Breitbach-Preis und den Preis der Literaturhäuser - um nur einige zu nennen. Seit den 1990ern war er mit seiner autobiografischen Chronik "Das alte Jahrhundert" beschäftigt. Der fünfte Band dieser Reihe, "Vorabend", erschien 2011 und heimste ebenfalls wieder eine Auszeichnung ein - den Robert-Gernhardt-Förderpreis.

Doch wie ein Verleger jetzt gegenüber der FAZ mitteilen musste, ist der Schriftsteller in der Nacht zum Dienstag in Frankfurt im Alter von 70 Jahren verstorben. Als Todesursache wurden mehrere Schlaganfälle genannt, die Peter Kurzeck erlitt und von denen er sich nicht mehr erholte.

Wir drücken allen Trauernden unser herzliches Beileid aus und wünschen ihnen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Peter KurzeckYouTube / --
Peter Kurzeck
Peter KurzeckYouTube / --
Peter Kurzeck
Stroemfeld Verlag - Screenshot von Amazon.de


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de