Nachdem vor ein paar Wochen bekannt wurde, dass der französische Ministerpräsident François Hollande (59) seine Lebensgefährtin Valérie Trierweiler (48) über längere Zeit betrogen haben soll, gab das Staatsoberhaupt jetzt endgültig die Trennung des Paares bekannt.

Wie Le Parisien berichtet, soll der Präsident eine öffentliche Erklärung abgegeben haben, die die Trennung des Paares bestätigt. Seine ehemalige bessere Hälfte habe diese zwar noch nicht bestätigt, dennoch seien sie sich laut einem Sprecher einig darüber. Seit dem Jahr 2007 waren Hollande und Trierweiler zusammen. Pikant: Damals hatte er seine ehemalige Lebensgefährtin und Mutter seiner Kinder für sie verlassen, doch jetzt ist Valérie die Verlassene. Ob seine Affäre mit der Schauspielerin Julie Gayet der Ausschlag für die Trennung war, ist bisher nicht bekannt.

Nach also fast sieben Jahren Beziehung beendet möglicherweise eine Liaison die Partnerschaft des Staatsmannes und seiner Freundin. Ob es das wirklich wert war? Seinem Ansehen bei seinem Volk dürfte diese Geschichte nicht unbedingt förderlich gewesen sein.

WENN
WENN
Visual/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de