Filme wie "Zwei glorreiche Halunken" - oder im Englischen besser bekannt als "The Good, The Bad and the Ugly" - machten ihn weltberühmt: In dem Italowestern-Klassiker von Sergio Leone spielte Eli Wallach "The Ugly", den Hässlichen, namens Tuco. Und damit den perfekten Gegenpart zu Clint Eastwood (84), der damals den "Guten" mimte. Jetzt ist Eli Wallach gestorben.

Im Alter von 98 Jahren verschied der gefeierte Charakterdarsteller am Dienstag, wie seine Tochter Katherine laut New York Times bestätigte. Damit ging eine mehr als 60-jährige Schauspielkarriere zu Ende. Bereits als 12-Jähriger entdeckte Wallach die Bühne für sich - an seiner Schule. Doch erst mit 40 Jahren stand er das erste Mal vor der Kamera. Höhepunkte seiner Filmlaufbahn sind Rollen in bedeutenden Filmklassikern wie "Die glorreichen Sieben" (1960) oder auch "Der Pate - Teil III" (1990). Auf der Leinwand immer wieder der fiese, zwielichtige Kumpan, war Wallach im wahren Leben studierter Historiker und auch fünf Jahre lang bei der US-Armee, bevor er auf die Theaterbühne wechselte. Neben den Schurken spielte er auch viele andere Rollen, zum Beispiel in "Misfits - Nicht gesellschaftsfähig" an der Seite von Marilyn Monroe (✝36) und Clark Gable.

Bis ins hohe Alter war Eli Wallach im Kino zu sehen, zuletzt in Filmen wie "Liebe braucht keine Ferien" (2006), "New York, I Love You" (2008), "Der Ghostwriter" und "Wall Street: Geld schläft nicht" (beide 2010). Kurz vor seinem 95. Geburtstag wurde Wallach im Jahr 2010 der Ehren-Oscar verliehen - weil er ein für den Film "unverzichtbares Chamäleon" sei, das "mühelos eine weite Vielfalt von Figuren" darstellen könne und jeder Rolle "seinen unnachahmlichen Stempel" aufdrücke. Oft stand Wallach gemeinsam mit seiner Frau Anne Jackson (87) vor der Kamera, die er nun neben den drei gemeinsamen Kindern Peter, Katherine und Roberta hinterließ.

Eli WallachWENN
Eli Wallach
Eli WallachWENN
Eli Wallach
Eli WallachWENN
Eli Wallach


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de