Die Reality-Fernsehshow "Survivor" - im Deutschen wortwörtlich "Überlebender" - läuft in den USA seit 2000 mit großem Erfolg. In der Sendung liefern sich mehrere Teilnehmer einen Kampf ums Überleben: Sie werden an einem abgelegenen Ort ausgesetzt, in "Stämme" aufgeteilt und müssen sich über mehrere Wettkämpfe und Auswahlverfahren beweisen, um am Schluss als "Sole Survivor" - also "einziger Überlebender" - eine Million US-Dollar nach Hause zu tragen. In der 27. Staffel des TV-Hits kämpfte im vergangenen Jahr auch Caleb Bankston auf den Philippinen um sein Überleben. Er schied damals jedoch frühzeitig aus und erreichte nur den neunten Platz. Jetzt ist Caleb im Alter von nur 26 Jahren gestorben - ganz unabhängig vom Überlebenskampf der Show.

Am Dienstag war er in Birmingham im US-Staat Alabama mit dem Zug unterwegs, als dieser entgleiste. Caleb starb bei dem Unfall. Der Tod des ehemaligen "Survivor"-Kandidaten versetzte die Fangemeinde der Sendung in Schock. "Caleb war ein bewundernswerter Mann und Freund", sagte sein ehemaliger "Survivor"-Mitstreiter Aras Baskauskas gegenüber People. "Einer der liebenswertesten und herzlichsten Menschen, die ich je getroffen habe. Ich bin am Boden zerstört über seinen Tod. Meine Gedanken und Gebete gehören jetzt seiner Familie." Caleb hinterlässt auch seinen Verlobten Colton Cumbie, mit dem er gemeinsam an "Survivor" teilgenommen hatte. Eine frühere Mitstreiterin von Colton erzählte: "Er hat ständig von seinem Freund Caleb erzählt, rund um die Uhr, 24 Stunden lang", so Sabrina Thompson. "Es ist kein Wunder, dass er so begeistert von ihm war. Von seinem großen Lächeln, seiner warmherzigen Art und seinem Südstaaten-Charme wurde man sofort angezogen."

Caleb ist bereits der dritte ehemalige "Survivor"-Teilnehmer, der seit dem Start der Show verstarb. Vor ihm verloren bereits zwei ehemalige Kandidaten wegen schwerer Krebserkrankungen ihr Leben.

Monty Brinton / CBS
Monty Brinton / CBS
Monty Brinton / CBS


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de