Während der Nachrichten des ZDF gehörte er seit fast zehn Jahren fest dazu: Wettermoderator Ben Wettervogel. Nun wurde Wettervogel, der eigentlich Benedikt Vogel hieß, erschossen aufgefunden. Er wurde gerade einmal 53 Jahre alt.

Target Presse Agentur

Seit 2005 übernahm Vogel die Moderation des Wetters im "ZDF-Morgenmagazin" live aus Berlin und war somit vielen Menschen sehr bekannt. Wie die Bild nun berichtet, wurde der Diplom-Meteorologe erschossen in seiner Berliner Wohnung aufgefunden, vermutlich hat er sich am Montagmorgen selbst umgebracht. Von seinen Nachbarn blieb dieser Schuss unbemerkt, da Vogel einen Schalldämpfer benutzt haben soll. Wer ihn nun gefunden hat, ist nicht bekannt.

Target Presse Agentur

Über private Details aus dem Leben des beliebten Moderators ist ebenso wenig bekannt. Der im Münsterland Geborene studierte gleich nach dem Abitur Meteorologie und arbeitete seitdem durchgängig als Wettermoderator in Funk und Fernsehen. Auch zu den Gründen, die zu diesem Selbstmord geführt haben könnten, herrscht bis zu diesem Zeitpunkt Ungewissheit.

WENN