Für Sängerin und Songschreiberin Sophie B. Hawkins hagelte es zuletzt viel Kritik. Grund dafür: Die Amerikanerin wird mit ihren 50 Jahren noch einmal Mutter! Schon bei der Geburt ihres ersten Kindes vor sechs Jahren galt sie als Spätgebärende, nun ließ sie sich noch einmal dank eingefrorener Eizellen künstlich befruchten. Jetzt spricht sie ein Plädoyer für späte Schwangerschaften.

Splash News

Hawkins - die übrigens von sich selbst als 50-Jährige spricht, obwohl sie einigen Quellen zufolge erst 47 sein soll - hat dabei überhaupt keine Angst vor den körperlichen Beschwerden, die bei dieser Schwangerschaft auf sie zukommen könnten. Sie macht sich tatsächlich für sich und ihren Erstgeborenen, Dashiell, mehr Gedanken über die seelischen Aspekte, wie sie Us Weekly verriet: "Die Nähe zu Dash, unseren freien, abenteuerlichen Lifestyle zu verlieren sowie das Risiko, dass er sich von mir wegen des anderen Kindes betrogen fühlt" - das wären ihre einzigen Sorgen. Sonst schaut sie dem neuen Familienmitglied absolut positiv entgegen, schließlich gäbe es nichts Besseres, als jetzt noch einmal schwanger zu werden: "50 zu sein, ist tatsächlich ein wunderbares Alter, um ein zweites Kind zu haben, weil ich nun weiser, ruhiger, humorvoller, verständnisvoller, schlichter und reiner bin."

Splash News

Auch für ihren Sohn Dashiell sei es toll nun doch noch ein großer Bruder zu werden: "Dashiell wird immer unabhängiger von mir [...]. Dashiell und ich waren ein magisches Duo für sechs abenteuerliche Jahre, dieser intensive Fokus auf nur ein Kind und eine Single-Mama, und jetzt sind wir bereit, eine neue, unbekannte Dynamik in unsere Leben einzuladen."

WENN