Der YouTube-Film "Kartoffelsalat - Nicht fragen" wurde zum schlechtesten Film aller Zeiten gewählt. Initiator Freshtorge krönte damit seine erfolgreiche Laufbahn auf dem Internet-Channel. Doch jetzt kommt raus, dass es bei der "Wahl" eventuell nicht mit rechten Dingen zugegangen ist. Ist es nun doch nicht der schlimmste Film ever?

Freshtorge
Instagram - fresh_torge
Freshtorge

Der "Kartoffelsalat"-Film brach alle Rekorde. Es war der erste von YouTubern gedrehte Film, der es bis ins Kino geschafft hat. Doch die Qualität des Streifens soll alles andere als super sein. Denn der Film wurde von der Filmdatenbank IMDb als schlechtester Film aller Zeiten geranked. Doch dieser "Sieg" über alle grausigen Filme könnte manipuliert sein. Wie Bild berichtet, wurden auf der Internetseite die Nutzer dazu angestiftet, den Streifen extra schlecht zu bewerten. Das soll auch eine "Danksagung" belegen, in der es heißt: "Danke für euren großartigen Einsatz und die Mithilfe, das Schandwerk 'Kartoffelsalat' auf die 'Bottem 100 Movies' von IMDb zu platzieren. In nur 19 Stunden habt ihr, haben wir es geschafft, ein Zeichen zu setzen." Wer hinter dieser Aktion steckt, bleibt unklar.

Otto Waalkes und Freshtorge
Instagram - fresh_torge
Otto Waalkes und Freshtorge

Fakt ist aber: Diese "Anti-Werbung" schadet dem schlechtesten Film aller Zeiten auch nicht wirklich.

Instagram - fresh_torge