Es war die Sensation des letzten Jahres: Antoine Monot Jr. (40) sorgte als sprachloser Werbeheld "Tech-Nick" für einen riesigen Hype. Nach seinem Tatort-Auftritt könnte das berühmte stumme Nicken jetzt aber ein Ende haben - Monot steht für eine Sprechrolle im Gespräch.

Antoine Monot Jr.
Philipp Guelland Getty Images Entertainment
Antoine Monot Jr.

"Abgenickt von Tech-Nick", so lautete der Werbespruch, mit dem der smarte Schauspieler Antoine Monot Jr. zur Ikone wurde. Doch was viele junge Fans gar nicht wissen: Antoine ist nicht etwa ein Newcomer auf diesem Gebiet. Auch vor seiner "Saturn"-Karriere war er als anerkannter Filmschauspieler in Deutschland unterwegs. Im schweizerischen Tatort zeigte er jetzt, dass ihm nicht nur das stumme Schauspiel liegt. Folgt jetzt etwa der sprechende "Tech-Nick"?

Antoine Monot Jr.
Franco Gulotta/WENN.com
Antoine Monot Jr.

Antoine hatte die neue "Tatort"-Saison in dem Film "Ihr werdet gerichtet" als rachesüchtiger, brutaler Heckenschütze eröffnet und konnte mit rund 9 Millionen Zuschauern eine neue Rekordquote einfahren. Vor allem seine Fans waren von dieser Glanzleistung überrascht und lösten in den sozialen Netzwerken einen regelrechten Hype aus. Sie fordern: Auch als "Tech-Nick" soll er jetzt endlich zu Wort kommen.

AEDT/WENN.com

Ob sich der Wunsch nach einer Sprechrolle demnächst bewahrheiten könnte, verrät eine Firmensprecherin des Elektronikhändlers im Interview mit dem Berliner Kurier: "Wir setzen die erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Seine Rolle wird von Herrn Monot und seinem Management gestaltet. Über Ergebnisse von weiteren Verhandlungen kann ich aber nichts sagen." Fakt ist: Es scheint diese Verhandlungen zu geben, auf die Ergebnisse darf man gespannt sein.