Erik Roner ist beim Skydiving ums Leben gekommen. Bei einem Sprung mit mehreren beteiligten Personen ist etwas schief gelaufen und es gab einen schrecklichen und lebensgefährlichen Unfall. Roner zog sich Verletzungen zu, an denen er dann starb.

Erik Roner
ActionPress / REX FEATURES LTD.
Erik Roner

Erik Roner war bekannt für seine waghalsigen Sprünge und Aktionen. Für "Nitro Circus", eine Unterhaltungsshow auf MTV, probierte er verrückte Stunts aus und entwickelte sich zur echten Legende im Action-Sport-Bereich. Bei seinem letzten Sprung wollte er mit einer Gruppe von Skydivern einen Eröffnungs-Akt für eine Veranstaltung inszenieren und verstarb dabei, wie TMZ jetzt berichtet. Demnach sei der Sportler bei seinem Sprung gegen einen Baum gekommen und an den Verletzungen dieses Zwischenfalls gestorben. Das Ganze sei in Lake Tahoe in Kalifornien passiert. Erik Roner war viele Jahre lang professioneller Skifahrer und Base-Jumper. Seine Leidenschaft galt vor Allem dem Sky-Base-Jumping.

Erik Roner
WENN
Erik Roner

Besonders tragisch: Der 38-Jährige hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

WENN