Douglas Slocombe gehörte zu den erfolgreichsten Kameramännern der Nachkriegszeit - nun ist der Brite, der vor seiner Karriere beim Film als Fotograf und Fotoreporter tätig war, im Alter von 103 Jahren gestorben.

Robert Penn Hulton Archive

Wie BBC berichtet, bestätigten die Angehörigen des Verstorbenen die Meldung, nähere Details zu seinen Todesumständen gelangen bislang allerdings noch nicht an die Öffentlichkeit. Im Laufe seiner Karriere drehte Douglas Slocombe über 80 Filme, darunter Klassiker wie Tanz der Vampire, "Jesus Christ Superstars" und "Der große Gatsby". Auch arbeitete er an mehreren Teilen der Indiana Jones-Reihe mit. Wegen seiner technischen Wandelbarkeit wurde er von renommierten Regisseuren wie Roman Polanski (82) und Steven Spielberg (69) verpflichtet.

Hulton Archive Hulton Archive

Neben drei Oscar-Auszeichnungen wurde Douglas Slocombe mehrmals mit dem BAFTA Award gekürt, doch 1989 zog er sich aus dem Filmgeschäft zurück. Der Träger des OBE, der vierten Stufe des britischen Verdienstordens, starb in einem Krankenhaus seiner Heimatstadt London und hinterlässt seine Witwe sowie eine Tochter.

Roman Polanski
WENN.com
Roman Polanski