Er starb nur 40 Tage nach der Diagnose: Dave Holland, ehemaliger Drummer der Heavy-Metal-Band Judas Priest, verlor den Kampf gegen Leber- und Lungenkrebs. Nachdem er wegen versuchter Vergewaltigung im Gefängnis saß, verbrachte er die letzten Jahre seines Lebens in Spanien.

Laut dem spanischen Blatt La Voz de Galicia soll ein enger Freund namens Tino Monjardin über den schnellen Krankheitsverlauf des Musiker berichtet haben: "Er begann, sich über Bauchschmerzen zu beschweren und ist dann zum Arzt gegangen. Zuerst wurde ihm gesagt, er hat nur Blähungen, und man gab ihm Medizin dagegen. Aber nachdem er im Krankenhaus landete und sie ihn untersuchen konnten, haben sie ihm gesagt, er hätte Leberkrebs, der streut. Ein paar Tage später kam die Diagnose Lungenkrebs hinzu."

2004 wurde der Rocker verurteilt, weil er einen 17-jährigen Jungen bedrängt hatte. Er saß sechs Jahre hinter schwedischen Gardinen. Judas Priest-Gründungsmitglied K.K. Downing schrieb auf seiner Facebook-Seite: "Es tut mir so leid, dass ich den plötzlichen und erwarteten Tod von Dave Holland verkünden muss. Er war ein guter Freund im Leben und ein guter Musiker auf der Bühne und im Studio."

Judas Priest 2015 in LondonDanny E. Martindale / Getty Images
Judas Priest 2015 in London
K.K. Downing 2009 in KalifornienKevin Winter / Getty Images
K.K. Downing 2009 in Kalifornien
Judas Priest 2011 bei "American Idol"Nikki Nelson / WENN.com
Judas Priest 2011 bei "American Idol"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de