Ganze zehn Tage lang steppte in Berlin der Berlinale-Bär! Bei einem der bedeutendsten Filmfestivals der Welt konnten Filmemacher und Schauspieler ihre Streifen dem Publikum vorstellen und auch auf einen Preis in der Award Ceremony hoffen. So fanden sich in diesem Jahr Hollywood-Größen wie Robert Pattinson (31), Jeff Goldblum (65), Bill Murray (67) oder Idris Elba (45) in der deutschen Hauptstadt ein. Seit Samstagabend stehen die diesjährigen Gewinner fest.

Den Goldenen Bären der 68. Berlinale hat der Experimentalfilm "Touch Me Not" der rumänischen Regisseurin Adina Pintilie gewonnen. Ein äußerst radikales, semidokumentarisches Werk, das die Grenzen der Sexualität erforscht. Bei der ersten Pressevorführung hatten viele Zuschauer vorzeitig den Kinosaal verlassen. Die, die blieben, sollen den Streifen aber mit tosendem Beifall bejubelt haben, wie Bild berichtete.

Die weiteren Preisträger des Abends: Regisseurin Malgorzata Szumowska bekam den Großen Preis der Jury für ihren Film "Gesicht". Der Alfred-Bauer-Preis ging an den paraguayischen Spielfilm "Die Erbinnen". Für ihre Rolle in ebendiesem Streifen bekam die 68-jährige Ana Brun den Silbernen Bären als beste Darstellerin. Zum besten Schauspieler wurde der Franzose Anthony Bajon für seine Darbietung in "Das Gebet" gewählt. Wes Andersons Fim "Isle of Dogs" bekam den Silbernen Bären für die beste Regie und der mexikanische Verbrecherfilm "Museo" bekam den Silbernen Bären für das beste Drehbuch. Eine Auszeichnung für eine herausragende künstlerische Leistung für Kostüm und Design bekam Elena Okopnaya.

Der Cast des Films "Touch Me Not" bei der Berlinale 2018Pascal Le Segretain/Getty Images
Der Cast des Films "Touch Me Not" bei der Berlinale 2018
Wes AndersonC.Smith/ WENN.com
Wes Anderson
Berlinale PreisträgerTOBIAS SCHWARZ/AFP/Getty Images
Berlinale Preisträger
Habt ihr die Berlinale verfolgt?208 Stimmen
36
Ja, ein tolles Filmfestival!
172
Nein, das interessiert mich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de