Ein gewaltiger Schock für den Protz-Prinzen: Diebe räumten die Frankfurter Villa von Marcus von Anhalt (51) aus! Am Dienstag war der provokante Trash-TV-Star mit seiner Freundin aus dem Dubai-Urlaub zurückgekehrt, weil er sich zwei Tage später einem Gerichtsverfahren wegen Beleidigung stellen sollte. Doch es kam noch dicker für ihn: Der Bordellbesitzer beklagt den Verlust wertvoller Mäntel, Schuhe und zahlreicher weiterer Luxusgegenstände.

Bei seiner Rückkehr in die hessische Metropole erwartete den Ex-Promi Big Brother-Kandidaten heilloses Chaos, wie Bild berichtet: Laut Polizeiangaben brachen Unbekannte Mitte Mai in die Villa des 51-Jährigen ein. Dabei sackten sie Schmuck, Bargeld und weitere teure Habseligkeiten ein: "Pelzmäntel, Lederjacken, Handtaschen, Schuhe, eine Rolex, Sonnenbrillen, iPhones, iPads, Koffer und mein Königsmantel!", zählte der Bordellbesitzer auf. Während die Polizei von einem Schaden in Höhe mehrerer zehntausend Euro spricht, schätzt Marcus, die Beute dürfte insgesamt mehr als eine Million Euro wert sein. Allein sein geliebter Königsmantel aus Hermelinfell koste 125.000 Euro.

Auch den Fuhrpark und die Entertainment-Abteilung des reichen Adoptivprinzen verschonten die Täter nicht. "Sie haben zwei Autoschlüssel geklaut, aber den Porsche in der Garage nur durchwühlt. Den riesigen Fernseher haben sie nur ausgesteckt, aber nicht mitgenommen. Sie konnten die Massen wohl nicht mehr transportieren", erzählte Marcus. Eine Alarmanlage habe er zwar, doch die sei kaputt, räumte der gebürtige Pforzheimer ein.

Prinz Marcus von AnhaltWENN
Prinz Marcus von Anhalt
Prinz Marcus von AnhaltFacebook/ Prinz Marcus von Anhalt
Prinz Marcus von Anhalt
Prinz Marcus von Anhalt 2017 auf der Halloween-Party von Natascha Ochsenknecht in BerlinCinamon Red/WENN.com
Prinz Marcus von Anhalt 2017 auf der Halloween-Party von Natascha Ochsenknecht in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de