Es ist die Flucht nach vorn. Erst vor wenigen Tagen hat Catherine Zeta-Jones (49) bestürzt auf die Vorwürfe gegen ihren Mann Michael Douglas (74) reagiert. Ihm war von einer Mitarbeiterin vorgeworfen worden, sie sexuell belästigt und vor ihr masturbiert zu haben. Michael habe ihr jedoch im Beisein der Kinder seine Unschuld versichert. Denn wie Oscar-Preisträgerin Catherine erklärt, sei genau das das Geheimnis ihrer Ehe: vollkommene Offenheit.

"Ich bin so glücklich, dass wir 20 Jahre zusammen geschafft haben", leitet Catherine freudestrahlend bei Today ein, fügt dann aber auch hinzu, dass in einer so langen Zeit nicht alle Tage rosig sein könnten. "Meine Eltern waren 52 Jahre verheiratet. Sie waren eine wunderbare Vorlage", denn sie hätten ihr alle Seiten einer Beziehung gezeigt und wären immer stärker geworden. "Beide, Michael und ich, führen eine sehr offene Beziehung", erklärt sie weiter. "Gerade wenn man Kinder hat, muss man offen und ehrlich sein und sich über Dinge austauschen, die Leute in der Drogerie wahrscheinlich nicht über den Tresen rufen würden."

Auch die schlimmen Vorwürfe gegen Michael hätten alle am Tisch miteinander geteilt. "So sorgen wir für reine Luft und jeder weiß, was wirklich vorgeht." Auch dieses sei vor und mit den Kindern ausgetragen worden – so müsse sich niemand unsicher fühlen.

Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas am Tag ihrer Hochzeit
Instagram / catherinezetajones
Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas am Tag ihrer Hochzeit
Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas mit ihren Kindern in London
Anthony Harvey / Getty Images
Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas mit ihren Kindern in London
Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones bei einer Gala in New York
Getty Images
Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones bei einer Gala in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de