Aljona Savchenko (34) und Bruno Massot (29) trauern um ihren Trainer. Das Eiskunstlauf-Duo konnte im vergangenen Februar bei den Olympischen Spielen im chinesischen Pyeongchang Gold für Deutschland ergattern. Diesen Sieg hatten die Profisportler neben ihrem großen Talent und noch größerem Ehrgeiz nicht zuletzt auch ihrem Trainer-Team zu verdanken. Nun müssen sie sich von einem ihrer Coaches für immer verabschieden: Ihr Co-Trainer Jean-Francois Ballester ist völlig unerwartet verstorben!

Wie sein Klub CP La Chaux-de-Fonds gegenüber Bild bestätigte, starb Jean-Francois auf der Heimreise von einem Wettbewerb in Tallinn. Der gebürtige Franzose erlitt scheinbar einen Herzinfarkt. Der Gold-Trainer wurde gerade einmal 53 Jahre alt. Für Aljona und Bruno mit Sicherheit ein großer Schock. Immerhin begleitete Jean-Francois das Eiskunst-Team bereits seit 2014 gemeinsam mit Trainer Alexander König.

Aber vor allem Olympia-Star Bruno wird unter diesem Verlust sicherlich sehr zu leiden haben. Die beiden Sportstars kannten sich bereits seit vielen Jahren. Bruno wurde als Einzelsportler schon in seiner Kindheit von Jean-Francois gecoacht.

Das Deutsche Eiskunstlauf-Team bei den Olympischen Winterspielen 2018Getty Images / Jamie Squire
Das Deutsche Eiskunstlauf-Team bei den Olympischen Winterspielen 2018
Bruno Massot und Aljona Savchenko, Deutsches Eiskunstlaufpaar bei Olympia 2018Getty Images / Jamie Squire
Bruno Massot und Aljona Savchenko, Deutsches Eiskunstlaufpaar bei Olympia 2018
Alexander König, Aljona Savchenko, Bruno Massot und Jean-Francois BallesterValery Sharifulin / TASS / ActionPress
Alexander König, Aljona Savchenko, Bruno Massot und Jean-Francois Ballester


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de