Er ist definitiv ein zäher Bursche – die Rede ist von Jimmy Osmond, der während einer Live-Pantomimeaufführung am 27. Dezember auf der Bühne einen Schlaganfall erlitt. Der Musiker und Schauspieler, der in den 1970er Jahren vor allem durch die Band The Osmonds bekannt geworden war, zog das Programm trotz Beschwerden bis zum Ende durch und ließ sich tatsächlich erst nach der Aufführung in ein Krankenhaus einliefern. Doch wie geht es Jimmy jetzt wenige Tage später?

Wie ein Sprecher unter anderem gegenüber Mirror bestätigt, habe sich der 55-Jährige bereits während seiner Show als Captain Hook in "Peter Pan" im Birmingham Hippodrome unwohl gefühlt. Dem Publikum zuliebe brach er die Performance allerdings nicht ab – soll am Ende sogar noch Autogramme geschrieben haben. Als es für Jimmy dann später in die Klinik ging, wurde dort ein Schlaganfall diagnostiziert. Dem Entertainer gehe es den Umständen entsprechend gut, doch in den kommenden Wochen werde man ihn zunächst nicht auf der Bühne stehen sehen. "Er ist dankbar für alle guten Wünsche und wird im neuen Jahr zunächst eine Auszeit nehmen", lautet das Statement seines Managers weiter.

Für Jimmy war es tatsächlich aber nicht der erste Schlaganfall. Bereits vor 15 Jahren hatte er sich wegen schlimmer Kopfschmerzen in einer Klinik behandeln lassen. Wie vor wenigen Tagen hatte er sich während einer Show-Aufzeichnung nicht gut gefühlt, war allerdings auch damals erst einen Tag später zum Arzt gegangen.

Jimmy Osmond, MusikerWENN.com
Jimmy Osmond, Musiker
Jimmy OsmondWENN.com
Jimmy Osmond
Jimmy OsmondGetty Images
Jimmy Osmond
Was haltet ihr davon, dass Jimmy die Show noch durchgezogen hat?316 Stimmen
45
Mega, er hat wirklich Kampfgeist bewiesen!
271
Total bekloppt, Gesundheit geht doch wohl vor!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de