Tragische Nachrichten für alle Fans von Kevin Fret: Der Latino-Star ist tot – er wurde erschossen. Der Sänger, der sich offen zu seiner Homosexualität bekannte und sich für Schwulenrechte einsetzte, wurde nur 24 Jahre alt. Angeblich soll am frühen Morgen in der puerto-ricanischen Stadt Santurce auf Kevin geschossen worden sein, als er mit seinem Motorrad unterwegs war. Er verstarb kurz darauf an den Folgen im Krankenhaus. Ob die Täter bereits gefasst wurden und ob die Tat schwulenfeindlich motiviert war, ist bisher nicht bekannt.

Das Ableben des Künstlers bestätigte nun auch sein Manager, Eduardo Rodriguez, in einem offiziellen Statement. "Kevin war eine Künstlerseele, ein Träumer mit einem riesigen Herz. Seine Passion war die Musik und er hatte noch viel damit vor", beschrieb er den Verstorbenen in dessen Nachruf. "Es gibt keine Worte dafür, die Gefühle und den Schmerz darüber, dass ein Mensch mit so vielen Träumen gehen musste, zu beschreiben", schrieb Eduardo weiter. Diese Gewalt müsse endlich aufhören.

"Wir müssen in diesen schwierigen Zeiten jetzt zusammenhalten und für den Frieden in unserem geliebten Puerto Rico beten", beendete der Musik-Manager seine Botschaft.

Musiker Kevin Fret in seinem Musikvideo zu "Diferente"Musikvideo: "Kevin Fret" mit "Diferente"
Musiker Kevin Fret in seinem Musikvideo zu "Diferente"
Latino-Star Kevin Fret in seinem Musikvideo zu "Diferente"Musikvideo: "Kevin Fret" mit "Diferente"
Latino-Star Kevin Fret in seinem Musikvideo zu "Diferente"
Kevin Fred, Latino-StarMusikvideo: "Kevin Fret" mit "Diferente"
Kevin Fred, Latino-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de