Chris Töpperwien (44) geht gerne an seine Grenzen. Als Unternehmer wanderte der Rheinländer in die USA aus, um dort sein Currywurst-Geschäft aufzumachen. Anfang des Jahres bewies er im Dschungelcamp, wie zäh er ist und dass er beinahe jede Prüfung mit Bravour meistern kann. Jetzt stellt sich der Brillenträger einer neuen Herausforderung: Er absolviert die GRIP-Rennschule und gerät dabei ordentlich ins Schleudern.

In der RTL II-Sendung "GRIP - Das Motormagazin" beweist sich der Wahlamerikaner gegen Testfahrer Jan Seyffarth – und lässt dabei ordentlich die Reifen quietschen. Zuerst muss der 44-Jährige in einem aufgemotzten Hyundai mit ordentlichen 275 PS seine Runden drehen, der leider nur über einen normalen Frontantrieb verfügt. Erst danach darf sich Chris ans Steuer des Donkervoort D8 setzen und sich über feurige 380 PS samt sportlichem Heckantrieb freuen.

Im Anschluss an die spaßigen Touren wird es dann ernst bei dem Currywurstmann und Jan: In einer finalen Challenge auf dem Handling-Parkour müssen die beiden Motorsportfans ihr Können unter Beweis stellen. Ob Chris dabei als Sieger hervorgehen kann? Das ist am Sonntag, dem 24.02. um 18:15 Uhr auf RTL II zu sehen.

Chris Töpperwien, "Goodbye Deutschland"-StarInstagram / currywurstmann_official
Chris Töpperwien, "Goodbye Deutschland"-Star
Chris Töpperwien bei "GRIP – Das Motormagazin", Februar 2019RTL II / GRIP – Das Motormagazin
Chris Töpperwien bei "GRIP – Das Motormagazin", Februar 2019
Chris Töpperwien, Dschungelcamp-Kandidat 2019MG RTL D / Stefan Menne
Chris Töpperwien, Dschungelcamp-Kandidat 2019
Werdet ihr euch die Folge mit Chris anschauen?128 Stimmen
43
Oh ja, ich bin großer Currywurstmann-Fan!
85
Nein, so etwas interessiert mich überhaupt nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de