Am 14. April fiel endlich der Startschuss für das lang ersehnte Finale von Game of Thrones. Schauspieler wie Kit Harington (32), Sophie Turner (23) oder auch Gwendoline Christie (40) sind maßgeblich für den Erfolg des Fantasy-Epos verantwortlich – ursprünglich waren jedoch andere Schauspieler gecastet worden. Promiflash stellt jetzt die Darsteller vor, die eigentlich für die heiß begehrten Rollen vorgesehen waren.

Erkannt? Ja, das ist Iwan Rheon (33) in der Rolle des sadistischen Ramsay Bolton, der vor allem für seine ausgeklügelten Foltermethoden bekannt ist. Fingernägel ausreißen oder Menschen bei lebendigem Leib häuten – das Alphabet der Grausamkeiten kennt dieser Charakter in- und auswendig. Überraschend ist, dass Iwan beinahe den Serienhelden Jon Snow verkörpert hätte. Im endgültigen Casting hatte aber Kit Harington die Nase vorn und ergatterte die begehrte Hauptrolle. Zum Glück: Als Ned Starks Bastard erlangte er Weltruhm!

Einen Karriere-Aufschwung konnte auch Emilia Clarke (32) verzeichnen: Als Drachenmutter Daenerys Targaryen hat sich der GoT-Star in die Herzen der Zuschauer gekämpft und erfreut sich größter Beliebtheit. Darüber dürfte sich vor allem eine ärgern: Die Schauspielerin Tamzin Merchant, die in der Verfilmung des Jane-Austen-Romans "Stolz und Vorurteil" in der Rolle der Georgiana Darcy zu sehen ist. Sie war ursprünglich für die Rolle der Khaleesi vorgesehen, wurde aber von Emilia übertrumpft. Diese hatte nämlich eine Geheimwaffe in petto: den Robot-Dance! Beim Casting zauberte sie mit ihrer Tanzeinlage sogar dem Präsidenten von HBO ein Lächeln ins Gesicht und sicherte sich so ihren Platz im GoT-Cast.

Jennifer Ehle (49) ist ebenfalls aus einer "Stolz und Vorurteil"-Verfilmung bekannt: In der Produktion aus dem Jahr 1995 verkörpert sie die Hauptfigur Elizabeth Bennet. Die britisch-amerikanische Schauspielerin sollte eigentlich die Rolle der Catelyn Stark spielen. Schlussendlich übernahm jedoch Michelle Fairley (55) den Part der taffen Mutter von Sansa und Arya Stark. Mit ihrer resoluten aber liebevollen Art und Weise begeistert sie die Fans des Fantasy-Epos.

Warum aber wurden die Rollen eigentlich noch einmal neu verteilt? Ganz einfach: Laut den GoT-Chefautoren D. B. Weiss und David Benioff (48) sei die vorläufige Pilot-Folge mit der ursprünglichen Besetzung ein totaler Reinfall gewesen. Also wurde die erste Folge noch einmal gedreht – mit neuem Drehbuch und neuen Schauspielern. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, im Gegensatz zur Ursprungsversion: Die ist den Verantwortlichen offenbar so peinlich, dass sie sie bis jetzt unter Verschluss halten.

Iwan Rheon, SchauspielerGetty Images
Iwan Rheon, Schauspieler
Tamzin Merchant, SchauspielerinGetty Images
Tamzin Merchant, Schauspielerin
Jennifer Ehle, SchauspielerinGetty Images
Jennifer Ehle, Schauspielerin
Der "Game of Thrones"-Cast bei den Emmys 2016AdMedia/face to face/ActionPress
Der "Game of Thrones"-Cast bei den Emmys 2016
Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in "Game of Thrones"United Archives GmbH / Actionpress
Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in "Game of Thrones"
Würdet ihr euch gerne mal die nie veröffentlichte Pilot-Folge anschauen?1721 Stimmen
1584
Ja, die interessiert mich total!
137
Lieber nicht, wenn die eh schlecht sein soll.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de