Als Schwimmer hat er alles erreicht! Nathan Adrian (30) ist vierfacher Olympiasieger im Freistil und holte bei Weltmeisterschaften fünfmal Gold. 2009 fand der US-Amerikaner mit dem Weltrekord über die 4 x 100 Meter in der Mixed-Staffel seinen Weg in die Geschichtsbücher. Den Rekord hält er bis heute. Und doch traten all diese Erfolge 2019 plötzlich in den Hintergrund: Die Diagnose Hodenkrebs veränderte sein Leben – und Nathan begann, seine Geschichte in den sozialen Netzwerken zu teilen.

Im Interview mit People erzählt der Schwimmstar, er habe sich für den öffentlichen Weg entschieden, um das Stigma rund um diese Erkrankung zu brechen. Er selbst habe Glück gehabt, weil er früh zum Arzt gegangen sei und der Krebs früh erkannt wurde. Alles andere, formuliert er, "hätte desaströs für mich enden können". Zugleich berichtet Nathan aber auch, er habe von seinen Urologen viele Geschichten von Leuten gehört, die zu lange mit dem Gang zum Arzt gewartet hätten. Mit ein Grund, warum er seine Erkrankung öffentlich gemacht hat.

Heute hat Nathan den Krebs besiegt und wieder mit dem Schwimmtraining begonnen. Aber er betont auch: "Meine Reise ist noch nicht zu Ende." Es gebe ein engmaschiges Netz der medizinischen Überwachung, weil der Krebs jederzeit zurückkommen kann. Und ja, "die Scan-Angst" sei eine reale Sache. Bei bestimmten Telefonnummern gehe er immer ran, denn das Thema lasse ihn längst noch nicht los.

Nathan Adrian beim Training, Februrar 2019Instagram / nathangadrian
Nathan Adrian beim Training, Februrar 2019
Profi-Schwimmer Nathan Adrian, Dezember 2018Cliff Hawkins/Getty Images
Profi-Schwimmer Nathan Adrian, Dezember 2018
Nathan Adrian, Profi-SchwimmerInstagram / nathangadrian
Nathan Adrian, Profi-Schwimmer
Wie findet ihr es, dass Nathan so offen mit seiner Krankheit umgeht?312 Stimmen
309
Super, damit macht er bestimmt vielen Mut!
3
Sowas geht doch eigentlich niemanden etwas an.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de