Die Filmwelt hat einen ihrer Stars verloren: Schauspielerin Sylvia Miles ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Während ihrer künstlerischen Schaffensphase wurde die gebürtige New Yorkerin insgesamt zweimal für einen Oscar nominiert – die beiden Goldjungen blieben der Kameraheldin letztendlich jedoch verwehrt. Für Schlagzeilen sorgte sie außerdem mit ihrer Vorliebe fürs Nachtleben, in das sie sich des Öfteren gemeinsam mit Andy Warhol begeben hatte. Bei ihrer Familie, ihren Fans und ihren Freunden hinterlässt sie eine klaffende Lücke.

Die Nachricht über den Tod der 94-Jährigen bestätigte ihre langjährige Freundin Geraldine Smith gegenüber Page Six. Die Leinwandbekanntheit sei in den vergangenen Monaten gesundheitlich in keiner guten Verfassung gewesen und hätte vor Kurzem sogar das Pflegeheim, in dem sie lebte, verlassen – "weil sie dort nicht sterben wollte", merkte Geraldine an. Sie erinnerte sich an die letzte Begegnung, die sie mit Sylvia hatte: "Wir haben zusammen zu Mittag gegessen, um ihre Heimkehr zu feiern. Sie war sehr aufgeregt und meinte zu uns, dass wir bestellen sollen, was wir wollen. Wir hatten eine schöne Zeit."

"Ein Teil von New York ist weg", betrauerte Geraldine den Verlust der Künstlerin, die durch ihre Rollen in Filmen wie "Midnight Cowboy" und "Wall Street" Berühmtheit erlangt hatte, weiter. Auch in der Partyszene der Stadt, die niemals schläft, sei Sylvia auch immer ein gerne gesehener Gast gewesen.

Sylvia Miles im Januar 2010 in New York CityGetty Images
Sylvia Miles im Januar 2010 in New York City
Sylvia Miles im Februar 2012 in New YorkGetty Images
Sylvia Miles im Februar 2012 in New York
Sylvia Miles im September 2010 in New YorkGetty Images
Sylvia Miles im September 2010 in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de