Anzeige
Promiflash Logo
Miss-Universe-Kandidatin wäre fast an Essstörung gestorbenInstagram / kristalsilva_Zur Bildergalerie

Miss-Universe-Kandidatin wäre fast an Essstörung gestorben

16. Juni 2019, 4:42 - Diane K.

Schockierendes Geständnis einer Beauty-Queen! Auf dem Laufsteg punktet Kristal Silva (27) mit ihrem Körper und ihrer Ausstrahlung. 2016 wurde das Model zur Miss Mexico gekürt und vertrat ihr Land sogar bei der Wahl zur Miss Universe desselben Jahres, wo sie den neunten Platz belegte. Nun gesteht die 27-Jährige, dass sie nicht immer so zufrieden mit ihrem Aussehen war. Kristals Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper machte sie sogar richtig krank: Als Mädchen litt sie unter einer Essstörung.

"Ich habe in den Spiegel geschaut und war verzweifelt, weil ich nicht so aussah, wie ich aussehen wollte", erklärt die Miss-Universe-Kandidatin in der mexikanischen TV-Sendung Venga La Alegria. Mit gerade einmal zwölf Jahren sei sie in die Magersucht gestürzt. Sie habe keine Ahnung von Diäten gehabt und auch nicht trainiert und den einzigen Weg darin gesehen, sich nach dem Essen zu übergeben. "Ich war zu jung, um mich fit zu machen und mir den Körper zu erarbeiten, den ich wirklich wollte", sagt die Mexikanerin. Irgendwann sei sie zu schwach geworden und mit inneren Blutungen, ausgelöst durch das ständige Erbrechen, ins Krankenhaus gebracht worden.

Der Klinik-Aufenthalt hatte Kristal damals die Augen geöffnet und sie begann, sich gegen ihre Krankheit zu wehren. Durch ausgewogene Ernährung und Sport schafft sie es bis heute, ihr Gewicht auf gesunde Art und Weise zu halten. Nun will sie als Vorbild für junge Mädchen, die mit Bulimie und Magersucht zu kämpfen haben, dienen und wünscht sich, dass alle die Hilfe bekommen, die sie brauchen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de