Was für eine traurige Nachricht, die alle Disney-Fans am Samstagabend ereilt: Synchronsprecherin Russi Taylor (✝75) ist im Alter von 75 Jahren gestorben! Zu ihren Lebzeiten verlieh die US-Amerikanerin zahlreichen Cartoon-Charakteren im TV und auf der Kinoleinwand ihre Stimme. Einen besonders hohen Bekanntheitsgrad erreichte sie vor allem darüber, dass sie vor 30 Jahren erstmals Minnie Mouse sprach und der Maus seither in über 100 Produktionen als Sprachrohr diente.

Wie Just Jared und andere Medien berichteten, verstarb die 75-Jährige am Freitag im kalifornischen Glendale. "Minnie Mouse hat mit dem Tod von Russi Taylor ihre Stimme verloren", betrauerte Bob Iger, der Vorsitzende der Walt Disney Company, den Verlust seiner langjährigen Mitarbeiterin. "Mehr als 30 Jahre lang arbeiteten Minnie und Russi zusammen, um Millionen auf der ganzen Welt zu unterhalten – eine Partnerschaft, die Minnie zu einer globalen Ikone und Russi zu einer Disney-Legende machte, die von Fans überall geliebt wird", lauteten seine Worte weiter. "Wir sind so dankbar für Russis Talent sowie für den enormen Geist und die große Freude, die sie bei allem, was sie tat, an den Tag gelegt hat", so Bob weiter.

Neben ihrer Minnie-Mouse-Sprechrolle vertonte Russi noch viele weitere bekannte Charaktere. Unter anderem sprach sie alle drei Neffen von Donald Duck ein. In der Comedy-Sendung "The Flintstones" lieh sie Pebbles ihre Stimme. Sogar bei den Simpsons war sie zu hören – hier allerdings in keiner festen Rolle, sondern in wechselnden Gastauftritten.

Minnie Mouse im Disneyland, Hong Kongimagebroker.com / ActionPress
Minnie Mouse im Disneyland, Hong Kong
Minnie Mouse in Los Angeles, Januar 2018Splash News
Minnie Mouse in Los Angeles, Januar 2018
"Die Simpsons"WENN.com
"Die Simpsons"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de