Es ist eine harte Diagnose, die der Comedian Paul Sinha (49) dieses Jahr bekommen hat: Der 49-Jährige ist an Parkinson erkrankt. Im Juni ging Paul damit an die Öffentlichkeit und sprach im Netz über die heimtückische Krankheit, deren Verlauf unvorhersehbar ist. Wie sehr ihn die Diagnose mitgenommen hat und wie schwer er psychisch damit kämpft, verriet Paul nun in einem Interview.

Seit dem Befund hat Paul mit erheblichen Depressionen zu kämpfen. Er fühle sich "flach, depressiv… gereizt und leicht aufgebracht", wie er gegenüber The Mirror erklärte. Was ihm gegen die Schmerzen hilft, seien "brutale" Witze über Parkinson – so versinke er laut eigenen Angaben nicht im Selbstmitleid. "Mit zwei alten Eltern und einem schwer autistischen Neffen bin ich nur der Viertplatzierte im Unwohlfühlen in meinem unmittelbaren Familienkreis", scherzte er.

Und auch ein besonderes Sportereignis helfe ihm, die Krankheit zu vergessen: der Triumph des britischen Cricket-Teams gegen seine australischen Gegner. Er habe seine "Wehwehchen, Schmerzen, Angst, Schwächen und sein Humpeln" vergessen, als er das Spiel gesehen habe – und bedankte sich deshalb beim Spieler Ben Stokes (28): "Ben Stokes, was du für mich auf dem Weg zur emotionalen Heilung getan hast, macht dich zum Helden."

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Paul Sinah, KomikerGetty Images
Paul Sinah, Komiker
Paul Sinah, ComedianGetty Images
Paul Sinah, Comedian
Ed Morrish und Paul Sinah im September 2016Getty Images
Ed Morrish und Paul Sinah im September 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de