Am vergangenen Wochenende ereignete sich in Spanien ein schrecklicher Bühnenunfall! Sängerin Joana Sainz wurde während ihres Auftritts von einem Feuerwerkskörper am Bauch getroffen und starb kurz darauf im Krankenhaus. Die Stimme und Choreografin der Gruppe Super Hollywood Orchestra hatte zusammen mit ihren Bandmitgliedern eine aufregende Show hinlegen wollen – genau das ist es, was nun zum Nachdenken anregt. Werden die Bühnenshows immer gefährlicher? Immerhin ist es nicht das erste Mal, dass eine Darbietung gewaltig schiefgeht!

Schuld am Tod der gerade einmal 30-Jährigen war eine pyrotechnische Patrone, die an ihrem Körper explodierte. Offenbar ein Produktionsfehler, wie die Agentur der Band gegenüber der Zeitung El Norte de Castilla erklärte. Eine Situation, die kein Einzelfall ist. Schon 2016 hatte sich Schlagerikone Andrea Berg (53) Verbrennungen zweiten und dritten Grades zugezogen, weil die Pyrotechnik auf der Bühne versagt hatte.

Auch Sängerin Vanessa Mai (27) hatte im Jahr 2018 einen Unfall erlebt. Sie war bei ihren Proben schwer gestürzt und sogar kurz bewusstlos gewesen. Für die perfekte Show versuchen die Stars immer wieder, über ihre Grenzen hinauszugehen, teilweise mit verheerenden Folgen.

Joana SainzFacebook / Joana Sainz Garcia
Joana Sainz
Andrea Berg, SängerinGetty Images
Andrea Berg, Sängerin
Vanessa Mai, SchlagersängerinBecher/WENN.com
Vanessa Mai, Schlagersängerin
Werden die Bühnenshows eurer Meinung nach zu gefährlich?1148 Stimmen
980
Ja, Gesundheit sollte da immer vorgehen.
168
Unfälle passieren, das muss nicht an den Shows liegen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de