Gibt es einen neuen Trend im Netz? In den Vereinigten Staaten gibt es schon seit Längerem eine große Debatte über Polizeibrutalität gegen Afroamerikaner. Durch den gewaltsamen Tod von George Floyd letzte Woche, der durch einen Polizisten erstickt wurde, gewann die "Black Lives Matter"-Bewegung nun erneut an Kraft und Bedeutung – sogar über die Staatsgrenzen der USA hinaus. Weltweit reagieren Promis jetzt und teilen heute das gleiche Foto: ein pechschwarzes Bild.

Unter dem Hashtag #blackouttuesday wird auf Instagram dazu aufgerufen, "sich einen Tag weniger dem Netz und der Arbeit zu widmen und sich stattdessen mehr um die Gemeinschaft, um das Miteinander zu kümmern." Diese Aktion soll dabei helfen, ersten dringend benötigte "Schritte in Richtung Verantwortlichkeit und gesellschaftlichen Wandel zu gehen" – weg von Polizeigewalt und Rassismus. Bisher haben schon internationale Superstars wie Emma Watson (30), David Beckham (45), Cara Delevingne (27) und Kylie Jenner (22) ihre Solidarität mit einem schwarzen Bild in ihrer Chronik demonstriert. Aber auch deutsche Promis wie Stefanie Giesinger (23), Matthias Schweighöfer (39), Tom Wlaschiha (46), Gerda Lewis (27) und Christopher Kohn (35) setzen sich für den "Blackout Tuesday" – den schwarzen Dienstag – ein. Unter dem Hashtag haben sich bisher schon fast zwei Millionen Beiträge gesammelt.

Aber nicht nur Stars aus aller Welt teilen das für sich sprechende Bild, sondern auch Fernsehsender, diverse Einzelhandelsgeschäfte, Radiosender wie 1Live sowie der Musik-Streamingdienst Spotify. Die Plattform hat sogar bekannt gegeben: Sie wollen besondere Playlists, Podcast und Kanäle kuratieren, um die Aktion zu unterstützen.

Eine Protestantin mit einem Foto von George Floyd in St. Paul im Mai 2020
Getty Images
Eine Protestantin mit einem Foto von George Floyd in St. Paul im Mai 2020
Emma Watson bei den MTV Movie und TV Awards in L.A. im Mai 2017
Getty Images
Emma Watson bei den MTV Movie und TV Awards in L.A. im Mai 2017
Eine Demonstration im Namen von George Floyd in Minneapolis im Mai 2020
Getty Images
Eine Demonstration im Namen von George Floyd in Minneapolis im Mai 2020
Sind euch die schwarzen Bilder schon aufgefallen?1910 Stimmen
1629
Ja, ich habe mich schon gewundert, was es bedeutet.
281
Nein, ich habe noch keine gesehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de