Freeway (41) muss jetzt einen schweren Schicksalsschlag verkraften: Er hat ein ihm sehr nahestehendes Familienmitglied verloren. Der US-amerikanische Rapper, der mit bürgerlichem Namen Leslie Edward Pridgen heißt, machte nun eine tragische Nachricht publik: Sein Sohn Jihad alias Snowhadd ist mit nur 19 Jahren gestorben. Im Netz drückt der "What We Do"-Interpret seine Trauer über den Verlust seines Kindes in einem rührenden Tribut zum Ausdruck.

Auf Instagram berichtet Freeway seinen Followern vom plötzlichen Tod seines Sohnes. Der Musiker ruft sie dazu auf, die Zeit, die sie mit ihren Lieben verbringen dürfen, "wertzuschätzen", da niemandem ein "Morgen garantiert sei". Zu einer Aufnahme von sich und Jihad bei seinem Schulabschluss schreibt der "Runnin'"-Hitmacher weiter: "Gott weiß, dass ich mein Bestes gebe, stark zu sein, aber dieser Schmerz, den ich gerade empfinde, ist ein Schmerz, wie ich ihn noch nie gespürt habe." Wie der Teenager gestoben ist, das klärt sein Vater nicht auf.

Der 41-Jährige bete nun, dass sein Sohn Frieden finde und ihm alle seinen Sünden vergeben werden, sodass Jihad es "in die höchste Ebene des Paradieses" schaffe. Es haben bereits einige Kollegen wie DJ Jazzy Jeff (55), DJ Premier, Erick Sermon und Memphis Bleek ihre Anteilnahme an Freeways Verlust im Netz bekundet.

Freeway in den MTV Studios in NYC im November 2007
Getty Images
Freeway in den MTV Studios in NYC im November 2007
Freeway bei einem Event in Philadelphia im Oktober 2010
Getty Images
Freeway bei einem Event in Philadelphia im Oktober 2010
Freeway im Oktober 2020
Instagram / phillyfreeway
Freeway im Oktober 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de