Christiane F. (58) wurde durch ihre tragische Geschichte blitzschnell bekannt! In den 70er-Jahren war die damals Zwölfjährige in Berlin der Drogensucht verfallen. Durch das Buch und den Film Wir Kinder vom Bahnhof Zoo ging sie daraufhin als eine der jüngsten Heroinsüchtigen Deutschlands in die Geschichte ein. Doch welche Auswirkungen hatte ihre plötzliche Bekanntheit auf ihr Privatleben? Der "Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo"-Schauspieler Thomas Haustein erinnerte sich jetzt an eine Begegnung mit Christiane!

Im Bild-Interview erklärte Thomas, dass er Christiane zwar nie persönlich getroffen habe, aber er sei ihr einmal begegnet. "Das war so eine Drehszene vor dem Sound, da tauchte sie mal auf", rief sich der Detlef-Darstellerin den Dreh vor der Berliner Diskothek in Erinnerung. Damals hätte er sie gerne angesprochen, doch das sei gar nicht möglich gewesen – er erklärte: "Sie war ja dann wie ein Magnet. Sie war begleitet von einem Gefolge vieler Punks."

Aus diesem Grund sei es damals nicht zu einem direkten Aufeinandertreffen zwischen dem Schauspieler und Christiane gekommen. Ehe sich Thomas versehen habe, war sie nämlich dann auch schon wieder verschwunden – und das ärgert ihn rückblickend offenbar. "Ich hätte sie gerne einmal getroffen", betonte er viele Jahre nach der flüchtigen Begegnung.

Thomas Haustein und Natja Brunckhorst in "Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo"
ActionPress / United Archives GmbH
Thomas Haustein und Natja Brunckhorst in "Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo"
Christiane Felscherinow, besser bekannt als Christiane F.
Getty Images
Christiane Felscherinow, besser bekannt als Christiane F.
Christiane F., 2013
Getty Images
Christiane F., 2013
Habt ihr damit gerechnet, dass Christiane damals so eine Wirkung auf andere hatte?1135 Stimmen
960
Ja, immerhin wurde sie durch ihre Geschichte ja schnell bekannt!
175
Nee, da bin ich überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de