Nach 26 Jahren ist endgültig Schluss mit Super RTL! Der beliebte Fernsehsender, der sich hauptsächlich an Kinder, Jugendliche und Familien richtet, lief seit seinem Sendestart im Jahr 1995 unter der bekannten Markennennung. Mit Serien wie "Super Toy Club" oder "Ninja Warrior Germany Kids" begeisterte das Programm stets die Zuschauer. Nachdem Disney seine Beteiligung nun jedoch abgeben und komplett an die Mediengruppe RTL übertreten will, hat der Konzern große Pläne mit dem Fernsehprogramm. In Zukunft soll der Kindersender eine neue Bezeichnung erhalten.

Wie DWDL am Montag berichtete, will die Mediengruppe ihre Marke Super RTL zukünftig in das weniger sperrige Toggo ändern. Bereits seit einigen Jahren strahlt der TV-Kanal sein Programm ebenfalls unter diesem Label aus. "Das Programm des Senders kennt seine Zielgruppe schon seit vielen Jahren unter der Marke Toggo, die stark und populär ist", erklärte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Bernd Reichart (47), kürzlich.

Momentan verändert sich das Logo passend zum Programm der jeweiligen Altersgruppen. So laufen die Sendungen für Kleinkinder ab 5:45 Uhr unter Toggolino, bis das Tagesprogramm sich in Toggo ändert. Abends trägt der Fernsehsender das Logo Super RTL Primetime und strahlt Sendungen aus, die sich an Familien und eine ältere Zielgruppe richten. Zudem gibt es einem Timeshift-Sender namens Toggo Plus sowie ein im Juni des vergangenen Jahres angelaufenes Radioprogramm mit dem Titel Toggo Radio.

Jan Köppen, Julia Beautx und Frank Buschmann bei "Ninja Warrior Germany Kids"
TVNOW / Markus Hertrich
Jan Köppen, Julia Beautx und Frank Buschmann bei "Ninja Warrior Germany Kids"
Bernd Reichart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mediengruppe RTL Deutschland
MG RTL D / Marina Rosa Weigl
Bernd Reichart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mediengruppe RTL Deutschland
Das Toggo-Logo
YouTube / TOGGO
Das Toggo-Logo
Versteht ihr den Schritt, den Sender in "Toggo" umzubenennen?590 Stimmen
278
Ja, schließlich steht der Name schon eine Weile für das Kinderprogramm.
312
Nein, ich finde die aktuelle Aufteilung sehr sinnvoll.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de