Federico Bernardeschi (27) kommt aus dem Feiern gar nicht mehr raus. Für den Italien-Kicker könnte es aktuell wohl nicht besser laufen: Am vergangenen Sonntag erkämpfte er sich mit seinem Team den Titel der Fußball-Europameisterschaft. Und auch privat hat Federico sein Glück gefunden. Nicht einmal 48 Stunden nach dem finalen Match gegen England in London gab der Fußballer seiner Verlobten Veronica Ciardi das Jawort – doch vorher musste die Braut sich erst einmal in Geduld üben.

Ob die schöne Italienerin Angst hatte, Federico könnte es sich anders überlegt haben? Wie italienische Medien berichten, kam der Juventus-Turin-Stürmer am Dienstag zu spät zu seiner eigenen Hochzeit. Satte 40 Minuten ließ er seine Veronica vorm Altar in der Kathedrale von Carrara warten. Um 18:10 Uhr war es dann aber endlich so weit – und das Brautpaar ging im Beisein seiner Lieben den Bund der Ehe ein.

Federico hatte am Sonntag den ersten Elfmeter für Italien erzielt und somit maßgeblich zum Pokalsieg beigetragen. Ob er das gewonnene EM-Finale zu sehr gefeiert hatte oder doch noch schnell ein Geburtstagsgeschenk für seine Frau – Veronica wurde am Tag der Hochzeit 36 – besorgen musste? Das hat der frischgebackene Ehemann bisher nicht verraten. Die Mutter seiner Tochter nahm ihm die Verspätung aber offensichtlich nicht übel.

Federico Bernardeschi mit seiner Tochter Lena
Instagram / fbernardeschi
Federico Bernardeschi mit seiner Tochter Lena
Veronica Ciardi im Jahr 2011
Getty Images
Veronica Ciardi im Jahr 2011
Federico Bernardeschi beim EM-Finale 2020
Getty Images
Federico Bernardeschi beim EM-Finale 2020
Glaubt ihr, dass Federico den Grund für seine Verspätung noch verraten wird?283 Stimmen
195
Ja, er wird in einem Interview sicher darauf angesprochen.
88
Nee, dazu schweigt er sicher.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de