Die Welt hat einen ihrer berühmtesten Komponisten verloren. Mit seiner Filmmusik begeisterte Leslie Bricusse (✝90) ein Millionenpublikum. Aus seiner Feder stammte unter anderem der James Bond-Hit "Goldfinger". Für sein Lied "Talk to the Animals" in "Doctor Dolittle" aus dem Jahr 1967 und für die Filmmusik in "Victor/Victoria" aus dem Jahr 1982 wurde der Brite sogar mit dem Oscar ausgezeichnet. Nun ist Leslie jedoch im Alter von 90 Jahren gestorben.

Sein Sohn Adam Briscusse bestätigte den Todesfall in einem Instagram-Post. "Mein lieber Vater ist heute Morgen friedlich verstorben. Ich möchte gerne mit euch auf ihn anstoßen", schrieb er zu mehreren Fotos des Musikers. Eine Todesursache wurde jedoch nicht bekannt gegeben. Neben seinem Sohn hinterlässt Leslie seine Ehefrau, die Schauspielerin Yvonne Romain, mit der er seit etwa 63 Jahren verheiratet war.

Hollywoodstar Joan Collins (88) meldete sich zu dem Verlust ebenfalls bereits zu Wort und trauerte um ihren langjährigen Freund. In ihrem Post bezeichnet sie Leslie als "einen der größten Liederschreiber unserer Zeit". "Er und seine wundervolle Frau Evie waren 50 Jahre lang Teil meines Lebens. Ich werde ihn schrecklich vermissen, wie so viele seiner Freunde."

Leslie Bricusse bei der Premiere von "Jekyll & Hyde" in Hollywood, Februar 2013
Getty Images
Leslie Bricusse bei der Premiere von "Jekyll & Hyde" in Hollywood, Februar 2013
Leslie Bricusse und seine Frau bei der "Wonderland"-Premiere in New York, April 2011
Getty Images
Leslie Bricusse und seine Frau bei der "Wonderland"-Premiere in New York, April 2011
Leslie Bricusse und Joan Collins
Instagram / joancollinsdbe
Leslie Bricusse und Joan Collins


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de