War Hugh Hefner (✝91) etwa alles andere als lieb zu seinen Häschen? Nach außen hin schien es so, als hätte der Verleger in der Playboy-Mansion einen Ort voller Zuneigung geschaffen – doch anscheinend war nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen! Anfang Dezember wagte seine Ex-Frau Crystal Hefner den Schritt in die Öffentlichkeit und verriet, dass das prunkvolle Zuhause eher einem Gefängnis gleiche, in dem die Mädels unterdrückt würden. Jetzt haben sich zwei weitere Frauen geäußert: Karissa (32) und Kristina Shannon (32) sollen von Hugh sogar zum Sex gezwungen worden sein!

"Wir waren erst 18 und hatten keine Ahnung, in was wir da gerieten. Wozu wir im Schlafzimmer gezwungen wurden, hat uns ruiniert. Und wir werden nie wieder dieselben sein", verrieten die Playboy-Zwillinge in der US-Doku Secrets of Playboy. Dass die Twins bereits zu diesem Zeitpunkt an Depressionen litten, soll Hugh völlig egal gewesen sein. "Niemand weiß, was wir durchgemacht haben, und wie es sich anfühlt, ein 18-jähriges Mädchen mit einem 83 Jahre alten Mann zu sein. Und ihm mit deiner Zwillingsschwester Oralsex zu geben. Das ist etwas, was du nicht vergessen kannst", berichteten die Schwestern.

Doch nicht nur im Schlafzimmer mussten die Girls offenbar einiges über sich ergehen lassen. "Wir sind mental von ihm kaputtgemacht worden", stellten die Twins klar. So soll der US-Amerikaner im ganzen Haus Zettel aufgehängt haben, die den Mädchen vorgaben, was sie zu tun und zu lassen hatten, aber auch, was sie essen durften und was tabu war. "Wir durften nicht mal mit anderen Männern reden und wurden gezwungen, zu lächeln", erklärten die beiden inzwischen 32-Jährigen.

Karissa und Kristina Shannon, Playboy-Zwillinge
Getty Images
Karissa und Kristina Shannon, Playboy-Zwillinge
Hugh Hefner im Februar 2008 in Los Angeles
Getty Images
Hugh Hefner im Februar 2008 in Los Angeles
Karissa und Kristina Shannon, Zwillingsschwestern
Getty Images
Karissa und Kristina Shannon, Zwillingsschwestern


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de