Anzeige
Promiflash Logo
Bei Musical Stimme ruiniert: Sugababes-Star verklagt DisneyGetty ImagesZur Bildergalerie

Bei Musical Stimme ruiniert: Sugababes-Star verklagt Disney

5. März 2022, 6:00 - Anna-Maria H.

Jade Ewen (34) zieht vor Gericht! Die Musikerin war von 2009 bis 2011 Mitglied bei den Sugababes – und feierte mit der Girlgroup große Erfolge. Nach der Trennung der Band war die Sängerin hauptsächlich als Solokünstlerin unterwegs. Seit 2015 spielt sie außerdem die Rolle der Prinzessin Jasmin im Musical Aladdin im Prince Edward Theatre in London. Doch dabei hat sich die Britin wohl ihre Stimmbänder verletzt. Deshalb zieht Jade nun Konsequenzen – und verklagt Disney auf fast 250.000 Euro!

Wie The Sun berichtet, habe sich die 34-Jährige bei ihrer Performance des Songs "A Whole New World" ein Stimmbandpolyp, also ein Knötchen auf ihren Stimmbändern, zugezogen. Der Grund? Ihr Co-Star Matthew Croke habe angeblich Schwierigkeiten gehabt, sich im Duett auf seine Stimme zu konzentrieren, weshalb er sehr laut gesungen habe. Jade wollte sich seiner Lautstärke offenbar anpassen, was wohl keine gute Idee war. Sie verletzte sich ihre Stimmbänder – und verklagt Disney deshalb nun auf 200.000 Pfund Schadensersatz, was umgerechnet einer Summe von ca. 241.000 Euro entspricht.

Das Unternehmen hingegen weist bislang alle Vorwürfe von sich. Laut Disney trage Matthew Croke keinerlei Schuld an der Verletzung der Brünetten – im Gegenteil: Er sei ein Darsteller mit jahrelanger Bühnenerfahrung. Deshalb soll nun ein Gerichtsprozess die Angelegenheit klären.

Getty Images
Jade Ewen, Sängerin
Instagram / jadeewenofficial
Jade Ewen, Musicaldarstellerin
Getty Images
Jade Ewen, Sängerin
Was denkt ihr, wie stehen Jades Chancen in dem Prozess?1529 Stimmen
53
Gut! Sie wird vor Gericht bestimmt gewinnen.
1476
Hm, ich glaube, gegen Disney hat sie keine Chance...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de