Anzeige
Promiflash Logo
Nach Pool-Drama: Anita Alvarez von Schwimm-WM ausgeschlossenGetty ImagesZur Bildergalerie

Nach Pool-Drama: Anita Alvarez von Schwimm-WM ausgeschlossen

24. Juni 2022, 15:12 - Kaja W.

Für Anita Alvarez (25) platzt nun wohl ein großer Traum. Vor wenigen Tagen kam es bei der Schwimm-WM in Budapest zu einem schockierenden Vorfall. Während ihrer Solo-Kür fiel die US-amerikanische Sportlerin in Ohnmacht und ging bewusstlos unter. Zum Glück konnte die Synchronschwimmerin jedoch recht schnell von ihrer Trainerin und einem Betreuer aus dem Wasser gezogen werden. Nun wurde Anita allerdings vom weiteren Wettkampf ausgeschlossen.

Wie The Sun berichtet, hatte die 25-Jährige eigentlich darauf gehofft, am anstehenden Team-Finale teilnehmen zu können. Doch daraus wird wohl nichts, denn der Internationale Schwimmverband hat Anita nun von der laufenden Schwimm-WM verbannt. Diese Entscheidung soll nur wenige Stunden vor dem nächsten Mannschaftswettbewerb am Freitagnachmittag getroffen worden sein. Eine offizielle Reaktion der Schwimmerin oder ihrer Trainerin Andrea Fuentes liegt bisher noch nicht vor.

Am Donnerstag hatte die Trainerin noch ein Statement abgegeben, dass sie zuversichtlich sei, dass Anita weiterhin für ihr Land antreten könne: "Sie möchte den Wettkampf nicht mit dem Bild von ihr bewusstlos auf dem Grund des Schwimmbeckens verlassen." In den Mannschaftswettbewerben müsse die Sportlerin auch nur selten die Luft anhalten, "sodass sie mit ziemlicher Sicherheit antreten wird", hatte Fuentes gehofft.

Getty Images
Anita Alvarez und ihre Trainerin bei der Schwimm-WM in Budapest, Juni 2022
Getty Images
Anita Alvarez bei der Schwimm-WM in Budapest, Juni 2022
Getty Images
Anita Alvarez, Synchronschwimmerin
Versteht ihr die Entscheidung des Internationalen Schwimmverbands?1538 Stimmen
1085
Ja, das stellt einfach ein zu großes Risiko für Anita selbst und alle Anwesenden dar.
453
Nein, ihr schien es nach dem Vorfall ja schon wieder gut zu gehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de