Porno-Klaus konnte ja schon am ersten Abend im Big Brother-Haus seine Finger nicht bei sich behalten und hatte nichts Besseres zu tun, als seine Bettnachbarin Cora zu befummeln. Doch die Porno-Darstellerin fand das gar nicht lustig.

Wie der Kölner Express weiß, droht Cora mit Auszug und sogar Strafanzeige. Sie fühle sich durch die nächtliche Fummelei sexuell genötigt. Die Pressestelle des Senders RTL2 äußert sich bereits zu dem Vorfall: „Da langte eine Hand unter die Decke, wurde weggeschoben und das war‘s.“ Allerdings sieht Coras Manager die Aktion von Callboy Klaus weniger harmlos und will ihn anzeigen. Nur weil Cora in Sexfilmen mitspielt, öffnet das doch lange nicht jedem Mann Tür und Tor und Nein heißt nun mal Nein. Ob es allerdings wirklich zu einer Strafanzeige kommt, bleibt abzuwarten.

Um den Übergriffen zu entfliehen durfte Cora aus dem Messie-Haus in den Luxus-Container ziehen. Dort duschte sie dann auch gleich mal ausgiebig mit Ex-„Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin Micaela Schäfer.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de