Gestern feierte „Don't Think About Me“, der DSDS-Siegersong 2012, Premiere. In der Finalshow hatte Daniele Negroni (16) die Ehre, den aus Dieter Bohlens (58) Feder stammenden Titel erstmals zu performen. Danach folgte Luca Hänni (17) mit einer etwas popigeren Version. Doch auch wenn die Finalisten mit dem Lied bereits die iTunes-Charts stürmten, kommt es nicht überall gut an. Hamed Anousheh (25) findet den Song sogar richtig „katastrophal“.

Promiflash sprach mit dem Sänger auf der Aftershowparty und wollte wissen, ob Hamed seine Teilnahme bei DSDS mittlerweile bereut. „Nein, ich bereue nichts. Es ist eine super Zeit gewesen. Auch okay, dass ich rausgeflogen bin. Vor allem, als ich gehört habe, wie der Siegersong ist.“ Denn dieser ist so gar nicht nach seinem Geschmack, ganz im Gegenteil: „Nee ich mag den nicht, katastrophal! Weil das Schlagermusik ist. Ich habe nichts gegen Schlager, auf Deutsch hätte er gepasst, aber auf Englisch... Ich mag's halt nicht. Hört sich an wie 'Call My Name.'“

Kristof Hering (23) ist da aber schon anderer Meinung, auch wenn er ebenfalls zugeben muss, dass er eher etwas für die Schlagerichtung ist. „Ich finde den super. Aber ich fände den super für mich auf Deutsch als Schlager.“ Wie seht ihr das, mögt ihr „Don't Think About Me“ oder nicht?

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Luca HänniAmazon
Luca Hänni
Hamed AnoushehPromiflash
Hamed Anousheh
Kristof HeringPromiflash
Kristof Hering


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de