Es gibt spannende Details zur romantischen Hochzeit von Natalie Portman (31) und ihrem Liebsten Benjamin Millepied (35). Wie bereits bekannt wurde, hielt man die 45-minütige Trauung nach jüdischem Glauben ab und offenbar hatte man sich für die Feier im Anschluss noch etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Hier galt es wohl, den Bund der Ehe möglichst weitsichtig und nachhaltig zu zelebrieren.

Wie People berichtet, habe man darauf verzichtet, Blumen aus aller Herren Länder einfliegen zu lassen und dafür lieber einheimische Wildblumen aus der Gegend gepflückt. Auch von der obligatorischen „Fisch oder Fleisch“-Auswahl auf den Einladungen sah man ab; Natalie und Benjamin präsentierten ein streng veganes Hochzeitsmenü, ganz nach dem Geschmack der Braut. Statt einer kostspieligen Torte servierte man kleine Macarons, ein französisches Baisergebäck, wohl um die Wurzeln des Gattens zu würdigen. Zum Abschluss erhielten die circa 100 Gäste kleine Päckchen mit Wildblumen-Samen und kleineren Geschenken. Ein schlichtes „Merci“ soll darauf zu lesen gewesen sein.

Die Hochzeitsfeier wurde außerdem von den bekannten Wedding-Plannern Yifat Oren und Stefanie Cove betreut, die sich auch schon Drew Barrymore (37) und Will Kopelmann oder seinerzeit Charlie Sheen (46) und Brooke Mueller (34) angenommen hatten.

Übrigens endete die Trauung mit dem klassischen Zertreten von Glas und einem zwanzigminütigen Reigentanz, der Hora, während dem das Brautpaar zu Klängen einer Klezmer-Band auf Stühle hob. „Mazel Tov!“

Ashton Kutcher und Mila Kunis im August 2018 in Los Angeles
Getty Images
Ashton Kutcher und Mila Kunis im August 2018 in Los Angeles
Natalie Portman im Februar 2019 in Beverly Hills
Getty Images
Natalie Portman im Februar 2019 in Beverly Hills
Natalie Portman im Dezember 2018 in Hollywood
Getty Images
Natalie Portman im Dezember 2018 in Hollywood


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de