Das gestrige Halbfinale von X Factor war sowohl für Kandidaten als auch Mentoren nervenaufreibend. Nur noch vier Talente waren im Rennen, aber von einem musste sich auch dieses Mal wieder verabschiedet werden. Barne Heimbucher (20) hatte am Ende die wenigsten Stimmen bekommen und tritt nun die Heimreise an. Aber wird er auch in sein altes Leben an der Uni zurückkehren oder sich nun ausschließlich der Musik widmen?

„Ich werde nie aufhören zu musizieren - egal was kommt. Das ist mein ganzes Leben, ob ich jetzt mein BWL-Studium zu Ende bringe und dann auf der Entlassungsfeier einen Song spiele, oder ob ich doch mal auf die große Bühne darf... egal was kommt, ich habe Bock drauf“, erklärte der Sänger gegenüber Promiflash nach der Show. Als nächstes geht es aber tatsächlich erst einmal zurück in die Uni. „Wahrscheinlich wird jetzt erst mal weiter studiert... F**k...“, lachte er.

Was ihn bei seinem Ausscheiden so kurz vorm Finale übrigens am meisten missfällt, ist, dass er nun seinen Song, der von Moses Pelham (41) für ihn geschrieben wurde, nicht mehr präsentieren kann. Nur was passiert stattdessen mit dem Lied? „Der muss raus! Ich hoffe, dass es irgendeine Chance gibt, den irgendwie rauszubringen, denn der ist echt fett geworden. Ich hätte mich so dermaßen gefreut, den hier performen zu dürfen auf der Bühne, weil ich mich echt darüber freue, wie gut der geworden ist“, sagte er und betonte noch einmal, wie gut er sich mit seinem Mentor während X Factor verstanden hätte. Er konnte ihn immer anrufen, sich Tipps holen und wurde nie alleine gelassen. „Es wäre ein Traum mit Moses weiter zusammenzuarbeiten, das funktioniert super“, gestand Barne.

X FactorVOX/Ralf Jürgens
X Factor
X FactorVOX/Ralf Jürgens
X Factor
X FactorVOX/Ralf Jürgens
X Factor


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de